• Kostenloser Versand ab 40€
  • Kostenlose Rücksendung
  • Schlafberater: 07331 9848482
  • Sozial: Herzkissenaktion

Die Anwesenheit deines Smartphones reduziert deine Gedächtnisleistung

Wenn du dein Smartphone bei dir hast reduziert sich deine Gedächtnisleistung deutlich. Sogar, wenn es aus ist! Zu diesem Schluss sind Adrian Ward, Kristen Duke, Ayelet Gneezy und Maarten Bos  von der Texas University in Austin gekommen. Ich stelle dir diese hochinteressante Studie vor und zeige dir wie du das Studienergebnis zur Schlafoptimierung für dich nutzen kannst. 

Das Smartphone ist unser Tor zur Welt. Es ist meist nur einen Handgriff von uns entfernt. Es begleitet uns durch den Tag. Es versorgt uns mit Informationen, es organisiert unser Leben, es ist Zeitvertreib und es ist unser Sprachrohr zu unseren Freunden.

Der Nutzen der Smartphones ist enorm. Die Wissenschaft befasst sich jedoch nun zunehmend mit den „Kosten“, die mit dem Smartphone-Gebrauch verbunden sind. Genau dem sind die texanischen Wissenschaftler mit einer Studie nachgegangen - mit denkwürdigem Ergebnis.

Insgesamt knapp 800 Smartphone-Nutzer nahmen an der Studie teil. In einem der Experimente mussten die Teilnehmer Aufgaben bearbeiten, die ihre volle Konzentration erforderten um gut darin abzuschneiden. Mit den Tests sollte die kognitive Leistungsfähigkeit gemessen werden. Also inwieweit das Gehirn fähig ist in einer bestimmten Zeit Daten aufzunehmen und zu verarbeiten. Vor jedem Test wurden die Studienteilnehmer gebeten ihre Smartphones entweder mit dem Display nach unten auf den Tisch zu legen, in ihre/n Hosentasche/Handtasche/Rucksack zu legen oder in einem anderen Raum abzulegen.

Das Handy auf dem Tisch macht dich weniger leistungsfähig

Die Forscher fanden heraus, dass jene Teilnehmer, die ihr Smartphone in einem anderen Raum zurückließen deutlich besser abschnitten als jene, deren Smartphone auf dem Tisch lag und sogar etwas besser als die, die es in einer Tasche hatten. Es scheint also, dass das Smartphone durch seine alleinige Präsenz die Gedächtnisleistung verringert, obwohl die Studienteilnehmer versuchten ihre volle Aufmerksamkeit den Aufgaben des Tests zu schenken.

Die Wissenschaftler schließen daraus, dass auch wenn das Bewusstsein nicht über das Smartphone nachdenkt und vertieft in eine Aufgabe ist, das Unterbewusstsein damit beschäftigt ist, sich nicht vom Handy ablenken zu lassen, was wiederum wertvolle Kapazität der begrenzten Gedächtnisleistung in Anspruch nimmt. 

Je mehr du dein Smartphone nutzt desto mehr schränkt es deine Leistung ein

Bei einem weiteren Experiment sollten weitere Probanden zunächst Fragen zu ihrem persönlichen Smartphone-Nutzungsverhalten beantworten. Die Forscher stuften anschließend deren  Smartphone-Nutzung ein. Daraufhin mussten wieder Aufgaben gelöst werden und die Teilnehmer wurden gebeten ihre Smartphones mit dem Display nach oben oder mit dem Display nach unten auf den Tisch zu legen, in eine Tasche oder in einen anderen Raum. Einige Teilnehmer sollten ihre Smartphones ausschalten. Die Personen, die ihr Smartphone tagsüber am meisten nutzten schnitten in dem Test schlechter ab, wenn ihr Smartphone auf dem Tisch lag, als die Personengruppe, die ihr Smartphone weniger nutzte. Dies zeigt, dass gerade die, die ihr Smartphone aktiv über den Tag nutzen, im Hinblick auf ihre Gehirnleistung, am meisten unter der Anwesenheit ihres Smartphones „leiden“.               

Es macht dabei keinen Unterschied, ob das Gerät angeschaltet war und ob es mit dem Display nach oben oder unten lag - die alleinige Anwesenheit genügte. Ist das Handy in Sicht- oder Griffnähe reduziert das die Fähigkeit des Menschen Aufgaben zu lösen, da das Gehirn aktiv damit beschäftigt ist, sich nicht ablenken zu lassen und das Smartphone nicht zu verwenden.  

Verbanne das Smartphone aus deinem Schlafzimmer

Was lernen wir daraus für unseren Schlaf? Zur Optimierung deines Schlafes rate ich dir dein Smartphone und deine Smartwatch vor dem Zubettgehen auszuschalten und in einen anderen Raum zu legen - z.B. in die Küche. Es wird dich auf diese Weise weniger ablenken, du kommst schneller zur Ruhe und bist nicht versucht zum Smartphone zu greifen. Und wenn du nun einwenden möchtest, dass du dein Smartphone als Wecker nutzt und diesen brauchst um morgens rechtzeitig aufzuwachen, dann empfehle ich dir wieder einen gewöhnlichen, leicht einstellbaren Digitalwecker. Dein Körper wird dir das entspanntere Einschlafen und die frühere Einschlafzeit in jedem Fall danken.


Die ganze Studie findest du hier: https://www.journals.uchicago.edu/doi/pdfplus/10.1086/691462

Bitte geben Sie die Buchstaben-/Zahlenfolge in das Textfeld ein:

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.